Höherer Dauerstrom

Durch verschiedene Detailoptimierungen können wir die Rack-Version unseres Weitbereichsstromsensors III nun für Dauerströme bis 120 A und Spitzenströme bis 200 A freigeben.

Verbessert wurden unter anderem Übergangswiderstände, die Kühlung der Messwiderstände und die Führung des Kühlluftstroms.

Der höhere Strom wird nur in neu ausgelieferten Racks freigegeben, da auch im Rack Luftstromoptimierungen vorgenommen wurden.

Bereits ausgelieferte WRCS III-Einschübe und Racks können auf Anfrage zu attraktiven Kosten auf den höheren Strom umgerüstet werden.

Neue Software-Funktionen

  • einstellbarer Überstromschutz / elektronische Sicherung
    Um angeschlossene Komponenten zu schützen, kann nun der WRCS III bei einer einstellbaren Überstromschwelle den Stromfluss unterbrechen
  • No-Filter-Option
    Der Softwarefilter kann deaktiviert werden, so dass am analogen Ausgang eine noch höhere Bandbreite zur Verfügung steht
  • Temperaturanzeige
    In den Einstellungen kann die Innentemperatur überprüft werden, um abzuschätzen, wie nahe das Gerät bei einer spezifischen Last an seiner Abschaltgrenze betrieben wird.
  • Einstellbarer Bildschirmschoner
    Der bisher zum Schutz des OLED-Displays standardmäßig auf 1 Minute eingestellte Bildschirmschoner lässt sich nun auch auf längere Zeiten einstellen und sogar vollständig deaktivieren.

Serienausstattung

Sowohl der neue Maximalstrom als auch die erweiterten Softwarefunktionen gehören zur Serienausstattung aller neu ausgelieferten Geräte.

WRCS III: Weitbereich Strommessung Weitbereich Stromsensor als Modul Update